KOSTENLOSE LIEFERUNG für alle Online-Bestellungen für Bulgarien und die Europäische Union!

Datenschutzbestimmungen

I. EINLEITUNG

DURCH DIE NUTZUNG DIESER WEBSEITE ERKLÄREN SIE SICH MIT DER ERHEBUNG UND VERARBEITUNG IHRER PERSÖNLICHEN DATEN IN ÜBEREINSTIMMUNG MIT DIESER DATENSCHUTZERKLÄRUNG EINVERSTANDEN.

BITTE LESEN SIE DIESE DATENSCHUTZERKLÄRUNG SORGFÄLTIG VOR DER BENUTZUNG DIESER WEBSEITE DURCH. WENN SIE IRGENDWELCHE FRAGEN ÜBER DIESE DATENSCHUTZERKLÄRUNG HABEN, KONTAKTIEREN SIE UNS BITTE AUF https://basecamp-shop.com/de/contacts ODER BENÜTZEN SIE DAS KONTAKTFORMULAR AUF UNSERER WEBSEITE. WENN SIE MIT DEN BEDINGUNGEN DIESER DATENSCHUTZERKLÄRUNG NICHT EINVERSTANDEN SIND, SOLLTEN SIE DIESE WEBSEITE NICHT NUTZEN.

AUFSICHTSBEHÖRDE

Kommission für den Schutz personenbezogener Daten

Adresse: Bulgarien, Sofia 1592, 2 Prof. Tsvetan Lazarov Blvd.

II. ZWECK UND UMFANG DER DATENSCHUTZERKLÄRUNG

1.1 Die verantwortliche Stelle versteht die Datenschutzbedenken der Besucher dieser Webseite (nachstehend "Personen" genannt) hinsichtlich des Schutzes personenbezogener Daten und verpflichtet sich, ihre personenbezogenen Daten durch Anwendung aller Normen zum Schutz personenbezogener Daten gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (nachstehend "GDPR" genannt) zu schützen. Mit dieser Datenschutzerklärung respektiert die verantwortliche Stelle die Privatsphäre des Einzelnen und unternimmt alle Anstrengungen, um die personenbezogenen Daten des Einzelnen vor unrechtmäßiger Verarbeitung durch technische und organisatorische Maßnahmen zu schützen, die dem neuesten Stand der Technik entsprechen und ein Schutzniveau bieten, das den mit der Verarbeitung verbundenen Risiken und der Art der zu schützenden Daten entspricht.

1.2 Mit dieser Datenschutzerklärung und in Übereinstimmung mit den Anforderungen des GDPR gibt die verantwortliche Stelle Auskunft über:

- dem Zweck und Umfang dieser Datenschutzerklärung;

- die von der verantwortlichen Stelle erhobenen und verarbeiteten personenbezogenen Daten;

- die Zwecke der Verarbeitung personenbezogener Daten;

- den Zeitraum, für den die personenbezogenen Daten gespeichert werden;

- den obligatorischen und freiwilligen Charakter der Bereitstellung personenbezogener Daten;

- die Verarbeitung von Personendaten;

- den Schutz personenbezogener Daten;

- den Empfänger personenbezogener Daten;

- die Rechte des Einzelnen;

- das Verfahren zur Ausübung der Rechte.

 

III. DEFINITIONEN

2.1 Für die Zwecke der GDPR und dieser Datenschutzerklärung haben die folgenden Begriffe die folgende Bedeutung:

Personenbezogene Daten sind alle Informationen über eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person ("Einzelperson"); eine identifizierbare natürliche Person ist eine Person, die direkt oder indirekt identifiziert werden kann, insbesondere durch Bezugnahme auf einen Identifikator wie einen Namen, eine Identifikationsnummer, Ortsdaten, einen Online-Identifikator oder auf einen oder mehrere Faktoren, die für die physische, physiologische, genetische, geistige, wirtschaftliche, kulturelle oder soziale Identität dieser natürlichen Person spezifisch sind;

Verarbeitung personenbezogener Daten Darunter versteht man jeden Vorgang oder Ansammlung an Vorgängen, die mit personenbezogenen Daten oder mit Ansammlungen an personenbezogenen Daten durchgeführt werden, unabhängig davon, ob diese automatisiert erfasst, aufgezeichnet, organisiert, strukturiert, gespeichert, angepasst oder geändert, abgerufen, abgefragt, verwendet, durch Übermittlung, Verbreitung oder auf andere Weise zugänglich gemacht, ausgerichtet oder kombiniert, eingeschränkt, gelöscht oder vernichtet werden.

Einschränkung der Verarbeitung bedeutet die Kennzeichnung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, deren Verarbeitung in Zukunft einzuschränken.

Profilierung Darunter versteht man jede Form der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die aus der Verwendung personenbezogener Daten zur Bewertung bestimmter Aspekte einer natürlichen Person besteht, insbesondere zur Analyse oder Vorhersage von Aspekten der Arbeitsleistung, der wirtschaftlichen Situation, der Gesundheit, der persönlichen Präferenzen, der Interessen, der Zuverlässigkeit, des Verhaltens, des Standorts oder der Bewegungen dieser natürlichen Person.

Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Agentur oder sonstige Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen die Zwecke und Mittel der Verarbeitung personenbezogener Daten festlegt; werden die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Recht der Union oder des Mitgliedstaats bestimmt, so kann die verantwortliche Stelle oder die spezifischen Kriterien für ihre Benennung durch das Recht der Union oder des Mitgliedstaats vorgesehen werden.

Verarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Agentur oder sonstige Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag der verantwortlichen Stelle verarbeitet.

Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Agentur oder eine andere Stelle, an die personenbezogene Daten weitergegeben werden, unabhängig davon, ob es sich um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die personenbezogene Daten im Rahmen einer besonderen Untersuchung nach dem Recht der Union oder eines Mitgliedstaats erhalten können, gelten jedoch nicht als Empfänger; die Verarbeitung dieser Daten durch diese Behörden erfolgt im Einklang mit den geltenden Datenschutzvorschriften entsprechend den Zwecken der Verarbeitung.

Dritte Person ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Agentur oder Stelle, die nicht die natürliche Person, die verantwortliche Stelle, der Auftragsverarbeiter oder die Personen sind, die unter der direkten Aufsicht der verantwortlichen Stelle oder des Auftragsverarbeiters zur Verarbeitung personenbezogener Daten befugt sind.

Einwilligung des Einzelnen bedeutet jede frei gegebene, spezifische, informierte und eindeutige Angabe der Wünsche des Einzelnen, durch die er oder sie durch eine Erklärung oder durch eine eindeutige Bejahung die Zustimmung zur Verarbeitung der ihn oder sie betreffenden personenbezogenen Daten erteilt;

Verletzung personenbezogener Daten Darunter versteht man eine Verletzung der Sicherheit, die zur unbeabsichtigten oder unrechtmäßigen Zerstörung, zum Verlust, zur Veränderung, zur unbefugten Weitergabe oder zum unbefugten Zugriff auf die übermittelten, gespeicherten oder anderweitig verarbeiteten personenbezogenen Daten führt.

 IV. GRUNDSÄTZE FÜR DIE VERARBEITUNG PERSONENBEZOGENER DATEN

3.1 Die verantwortliche Stelle befolgt die folgenden Grundsätze in Bezug auf die Verarbeitung personenbezogener Daten:

- Die personenbezogenen Daten werden rechtmäßig, fair und transparent gegenüber dem Einzelnen verarbeitet ("Rechtmäßigkeit, Fairness und Transparenz");

- Die personenbezogenen Daten werden für festgelegte, eindeutige und rechtmäßige Zwecke erhoben und nicht in einer Weise weiterverarbeitet, die mit diesen Zwecken unvereinbar ist;

- Die personenbezogenen Daten sind angemessen, relevant und auf das für die Zwecke, für die sie verarbeitet werden, erforderliche Maß beschränkt ("Datenminimierung");

- Die personenbezogenen Daten sind korrekt und werden, wenn nötig, auf dem neuesten Stand gehalten ("Genauigkeit");

- Die personenbezogenen Daten werden in einer Form aufbewahrt, die eine Identifizierung von Personen nicht länger erlaubt, als es für die Zwecke, für die die personenbezogenen Daten verarbeitet werden, erforderlich ist ("Speicherbegrenzung");

- Die personenbezogenen Daten werden in einer Weise verarbeitet, die eine angemessene Sicherheit der personenbezogenen Daten gewährleistet, einschließlich des Schutzes vor unbefugter oder unrechtmäßiger Verarbeitung und vor versehentlichem Verlust, sowie der Zerstörung oder Beschädigung durch geeignete technische oder organisatorische Maßnahmen ("Integrität und Vertraulichkeit").

V. VON DER VERANTWORTLICHEN STELLE ERFASSTE UND VERARBEITETE PERSONENBEZOGENE DATEN

A. Verarbeitung besonderer Kategorien von personenbezogenen Daten ("sensible Daten")

4.1 Die verantwortliche Stelle sammelt und speichert keine besonderen Kategorien personenbezogener Daten, wie zum Beispiel: personenbezogene Daten, die die rassische oder ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder philosophische Überzeugungen oder die Mitgliedschaft in einer Gewerkschaft offenbaren, sowie genetische Daten, biometrische Daten zum Zwecke der eindeutigen Identifizierung einer natürlichen Person, Daten über die Gesundheit, Daten über das Sexualleben oder die sexuelle Ausrichtung einer natürlichen Person. Einzelpersonen dürfen der verantwortlichen Stelle solche sensiblen Daten nicht zur Verfügung stellen. Stellt die Person der verantwortlichen Stelle fahrlässig oder vorsätzlich sensible Daten zur Verfügung dann verpflichtet sich die verantwortliche Stelle diese unverzüglich zu löschen.

B. Persönliche Daten, die direkt von Einzelpersonen erhoben werden

Persönliche Daten, die direkt von Einzelpersonen erhoben werden, wenn die verantwortliche Stelle telefonisch kontaktiert wird

5.1  Einzelpersonen stellen der verantwortlichen Stelle persönliche Daten zur Verfügung wenn sie die verantwortliche Stelle telefonisch kontaktieren. Die Telefonnummer der verantwortlichen Stelle wird in den Identifikationsinformationen der verantwortlichen Stelle in dieser Datenschutzerklärung und im Fußbereich der Webseite unter „Kontakte“ angegeben, wo die Kontaktdaten der verantwortlichen Stelle angegeben sind. Wenn die Person die verantwortliche Stelle telefonisch kontaktiert, sammelt und verarbeitet die verantwortliche Stelle nur den Namen und die Telefonnummer der Person und in einigen Fällen auch die E-Mail-Adresse der Person. Diese Daten werden zum Zwecke der Kommunikation mit der Person verarbeitet. Die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten ist notwendig:

- für die Verwirklichung der berechtigten Interessen der verantwortlichen Stelle, wenn berechtigte Interessen auf die empfangenen Telefonanrufe antworten und E-Mails im Zusammenhang mit telefonischen Anfragen versenden.

- für Handlungen, die dem Abschluss eines Vertrages vorausgehen und auf Wunsch des Einzelnen vorgenommen werden, nämlich die Bereitstellung weiterer Informationen über die von der verantwortlichen Stelle angebotenen Dienstleistungen im Zusammenhang mit einem möglichen Vertragsabschluss mit dem Einzelnen.

Die verantwortliche Stelle nutzt die Dienste eines in Bulgarien ansässigen Telefondienstleisters.

Persönliche Daten, die direkt von Einzelpersonen erhoben werden, wenn sich Einzelpersonen über das Kontaktformular der Webseite an die verantwortliche Stelle wenden.

5.2 Einzelpersonen stellen der verantwortlichen Stelle persönliche Daten zur Verfügung wenn sie die verantwortliche Stelle kontaktieren indem sie eine Nachricht über das Kontaktformular auf der Webseite der verantwortlichen Stelle senden: https://basecamp-shop.com/de/contacts. Wenn die Person über das Kontaktformular eine Nachricht an die verantwortliche Stelle sendet, sammelt und verarbeitet die verantwortliche Stelle den Namen der Person, die E-Mail-Adresse und die anderen Informationen, die die Person in der gesendeten Nachricht angibt, wie z. B. die Adresse. Diese personenbezogenen Daten werden zum Zwecke der Kommunikation mit der Person und zur Protokollierung verarbeitet. Die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten ist notwendig:

- zur Verwirklichung der berechtigten Interessen der verantwortlichen Stelle deren berechtigte Interessen das Senden der empfangenen Nachrichten sowie das Speichern der empfangenen Nachrichten sind.

- für Handlungen, die dem Abschluss eines Vertrages vorausgehen und auf Wunsch des Einzelnen vorgenommen werden, nämlich die Bereitstellung weiterer Informationen über die von der verantwortlichen Stelle angebotenen Dienstleistungen im Zusammenhang mit einem möglichen Vertragsabschluss mit dem Einzelnen.

Die verantwortliche Stelle nutzt die Dienste eines E-Mail-Dienstleisters, um empfangene E-Mails auf einem Server in Bulgarien zu speichern.

C. Von Dritten erfasste personenbezogene Daten

6.1 Die verantwortliche Stelle erhält in der Regel keine personenbezogenen Daten von Dritten. In einigen Fällen jedoch, wenn die verantwortliche Stelle einen begründeten Verdacht hat, dass eine Person die rechtlichen oder geistigen Eigentumsrechte der verantwortlichen Stelle verletzt, wird er personenbezogene Daten der verdächtigen Person aus öffentlichen Registern oder privaten Quellen erhalten. Diese Daten können verarbeitet werden, um den Verstoß zu untersuchen und rechtliche Schritte gegen den Verstoß einzuleiten. Die rechtmäßigen Gründe für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten sind die berechtigten Interessen der verantwortlichen Stelle, die den Verstoß untersuchen und rechtliche Schritte gegen den Verstoß einleiten.

D. Automatisch gesammelte Daten

7.1 Wenn eine Person die Webseite besucht, erhebt die verantwortliche Stelle automatisch die folgenden Daten, und zwar:

- Die Art des Geräts, von dem aus die Person auf die Plattform zugreift (z. B. ein Computer, ein Mobiltelefon, ein Tablet usw.);

- Typ des Betriebssystems;

- Typ des Browsers;

- Konkrete Maßnahmen, einschließlich der besuchten Seiten, Häufigkeit und Dauer der Besuche auf der Webseite;

- Datum und Uhrzeit der Besuche.

VI. VERWENDUNG VON COOKIES

8.1 Weitere Informationen darüber, wie die verantwortliche Stelle Cookies verwendet, finden Sie auf der Seite mit den Richtlinien für Cookies unter: https://basecamp-shop.com/de/page/ allgemeine-geschftsbedingungen

VII. ZWECKE DER VERARBEITUNG PERSONENBEZOGENER DATEN

9.1 Die verantwortliche Stelle erhebt und verarbeitet personenbezogene Daten von Personen, die von ihr direkt zur Verfügung gestellt werden ausschließlich für folgende Zwecke:

- diejenigen Dienstleistungen zu erbringen, die die verantwortliche Stelle anbietet und Personen (zukünftige und aktuelle Kunden) zu identifizieren;

- die Person per E-Mail zu kontaktieren, um auf die erhaltenen Anfragen zu antworten;

- für die Erfüllung von Verpflichtungen aus einem Vertrag, auf den sich die Person, auf die sich diese Daten beziehen, bezieht, und für Handlungen auf Verlangen der Person und vor der Ausführung eines Vertrags;

- für die Erfüllung einer gesetzlich vorgeschriebenen Verpflichtung der verantwortlichen Stelle;

- buchhalterische Zwecke;

- für statistische Zwecke.

9.2 Die verantwortliche Stelle erhebt und verarbeitet personenbezogene Daten von Personen, die automatisch für folgende Zwecke erhoben werden, nämlich

- Verbesserung der Effizienz und Funktionalität der Webseite;

- Erstellung anonymer Statistiken über die Nutzung der Webseite;

- Die verantwortliche Stelle darf die personenbezogenen Daten von Personen nicht für andere als die in diesem Abschnitt dieser Datenschutzerklärung genannten Zwecke verwenden. Die verantwortliche Stelle verwendet und verarbeitet keine personenbezogenen Daten von Personen zum Zwecke der Profilerstellung.

VIII. ZEITRAUM, FÜR DEN DIE PERSONENBEZOGENEN DATEN GESPEICHERT WERDEN

10.1 Persönliche Daten von Personen, die über das Kontaktformular der Webseite eine Anfrage gestellt haben:

Die verantwortliche Stelle speichert die persönlichen Daten der Personen, die eine Anfrage über das Kontaktformular der Webseite gesendet haben, für einen Zeitraum von:

- für Personen, die nicht innerhalb eines Monats nach Absendung der Anfrage Kunde der verantwortlichen Stelle geworden sind: die Daten werden drei Monate nach Absendung der Anfrage aufbewahrt.

- für Personen, die Kunden der verantwortlichen Stelle geworden sind: Persönliche Daten werden für einen Zeitraum von 10 Jahren nach der Ausführung der vom Kunden an die verantwortliche Stelle übertragenen Dienstleistung gespeichert.

10.2 Persönliche Daten von Personen, die telefonisch eine Anfrage gestellt haben:

Die verantwortliche Stelle speichert die persönlichen Daten der Personen, die telefonisch eine Anfrage gestellt haben, für einen Zeitraum von:

- für Personen, die nicht innerhalb eines Monats nach der telefonischen Anfrage Kunde der verantwortlichen Stelle geworden sind: Persönliche Daten werden für einen Zeitraum von drei Monaten gespeichert.

- für Personen, die Kunden der verantwortlichen Stelle geworden sind: Persönliche Daten werden für einen Zeitraum von 10 Jahren nach der Ausführung der vom Kunden an die verantwortliche Stelle übertragenen Dienstleistung gespeichert.

IX. OBLIGATORISCHER UND FREIWILLIGER CHARAKTER DER BEREITSTELLUNG PERSONENBEZOGENER DATEN

11.1 Die persönlichen Daten, die von den Personen zur Verfügung gestellt werden müssen entsprechen den von der verantwortlichen Stelle angebotenen Dienstleistungen. Die Angabe personenbezogener Daten durch Einzelpersonen ist freiwillig. Für den Fall, dass die Person sich weigert, die persönlichen Daten anzugeben:

- Die verantwortliche Stelle wird nicht in der Lage sein, die von der Person angeforderte Dienstleistung zu erbringen;

- Die verantwortliche Stelle erhält die E-Mail nicht, wenn die Person die erforderlichen Daten im Kontaktformular nicht ausfüllt;

X. VERARBEITUNG PERSONENBEZOGENER DATEN

12.1 Die verantwortliche Stelle verarbeitet die persönlichen Daten von Personen mittels einer Reihe von Aktionen, die automatisch oder nicht automatisch durchgeführt werden können.

XI. SCHUTZ PERSONENBEZOGENER DATEN

13.1 Die verantwortliche Stelle trifft geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um die personenbezogenen Daten vor unbeabsichtigter oder unrechtmäßiger Löschung, vor Verlust, unberechtigtem Zugriff, Veränderung oder Verbreitung sowie vor anderen unrechtmäßigen Formen der Verarbeitung, einschließlich der folgenden, zu schützen:

- nur sichere und geschützte Server und Ordner für die Speicherung der persönlichen Daten verwenden;

- Überprüfung und Bestätigung der Identifizierung der Person, die den Zugang zu ihren persönlichen Daten beantragt, bevor sie den Zugang zu diesen Daten gewährt.

13.2 Weitere Informationen über die technischen und organisatorischen Maßnahmen der verantwortlichen Stelle finden Sie in der Instruktion über den Mechanismus der Verarbeitung personenbezogener Daten und deren Schutz in den bei der verantwortlichen Stelle geführten Registern. Wenn Sie detaillierte Informationen über die technischen und organisatorischen Maßnahmen erhalten möchten, zögern Sie bitte nicht, uns unter der Telefonnummer 0049 30 21 78 22 97 oder über das Kontaktformular dieser Webseite zu kontaktieren.

XII.  EMPFÄNGER PERSONENBEZOGENER DATEN

14.1 Die verantwortliche Stelle hat das Recht, die verarbeiteten personenbezogenen Daten an folgende Personengruppen weiterzugeben, nämlich:

  • Personen, auf die sich die Daten beziehen, wenn sie das Recht auf Zugang zu den sie betreffenden personenbezogenen Daten ausüben.
  • an staatliche Stellen, wenn in einem Rechtsakt vorgesehen, z.B. staatliche Stellen (NRA, Patentamt, Handelsregister, etc.);
  • an Datenverarbeiter, die Dienstleistungen zu Gunsten der Geschäftstätigkeit der verantwortlichen Stelle erbringen, wie Buchhalter der verantwortlichen Stelle und Kurierdienste, die einer Geheimhaltungspflicht unterliegen, und sie haben ausreichende Gewähr für die Durchsetzung geeigneter technischer und organisatorischer Maßnahmen geboten, so dass die Verarbeitung in Übereinstimmung mit den Anforderungen der Verordnung erfolgt und den Schutz der Rechte des Einzelnen gewährleistet.

14.2 Die verantwortliche Stelle verkauft keine persönlichen Daten, die von der Person zur Verfügung gestellt werden an Dritte.

XIII. PERSÖNLICHKEITSRECHTE

Zugriffsrecht des Einzelnen:

15.1 Der Einzelne hat das Recht, von der verantwortlichen Stelle zu erfahren, ob personenbezogene Daten, die ihn betreffen, verarbeitet werden oder nicht. Verarbeitet die verantwortliche Stelle personenbezogene Daten des Einzelnen, so stellt er eine Kopie der verarbeitenden personenbezogenen Daten zur Verfügung.

Recht auf Nachbesserung:

15.2 Der Einzelne hat das Recht, von der verantwortlichen Stelle unverzüglich die Berichtigung unrichtiger, ihn betreffende personenbezogene Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung des Zwecks der Verarbeitung hat der Einzelne das Recht, unvollständige personenbezogene Daten, auch durch eine ergänzende Erklärung, vervollständigen zu lassen.

Recht auf Löschung ("Recht Vergessen zu werden"):

15.3 Der Einzelne hat das Recht, von der verantwortlichen Stelle die Löschung der ihn betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich zu verlangen, und die verantwortliche Stelle ist verpflichtet, die personenbezogenen Daten unverzüglich zu löschen, wenn einer der in Artikel 17 des GDPR genannten Gründe zutrifft.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung:

15.4 Der Einzelne hat das Recht, von der verantwortlichen Stelle eine Einschränkung der Verarbeitung zu erhalten, wenn eine der in Artikel 18 des GDPR genannten Gründe zutrifft. Wurde die Verarbeitung eingeschränkt, so dürfen diese personenbezogenen Daten mit Ausnahme der Speicherung nur mit Zustimmung des Einzelnen oder zur Begründung, Ausübung oder Abwehr von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden. Die verantwortliche Stelle informiert den Einzelnen, der eine Einschränkung der Verarbeitung erhalten hat, bevor die Einschränkung der Verarbeitung aufgehoben wird.

Recht auf Datenübertragbarkeit:

15.6 Der Einzelne hat das Recht, die ihn betreffenden personenbezogenen Daten, die ihn der verantwortlichen Stelle zur Verfügung gestellt hat, in einer strukturierten, allgemein gebräuchlichen und maschinenlesbaren Form zu erhalten, und er hat das Recht, diese Daten ungehindert an eine andere verantwortliche Stelle zu übermitteln, wenn die Verarbeitung auf einer Einwilligung oder einem Vertrag beruht.

Widerspruchsrecht:

15.7 Der Einzelne hat das Recht, sich aus Gründen, die sich auf seine besondere Situation beziehen, jederzeit der Verarbeitung der ihn betreffenden personenbezogenen Daten zu widersetzen. Gemäß Artikel 21, Absatz 4 des GDPR ist das Widerspruchsrecht dem Einzelnen ausdrücklich zur Kenntnis zu bringen und klar und getrennt von anderen Informationen darzustellen. Zur Erfüllung dieser Verpflichtung finden Sie weitere Informationen zum Widerspruchsrecht im nachfolgenden Abschnitt "Widerspruchsrecht bei der Verarbeitung personenbezogener Daten".

Profilierungsrechte:

15.8 Der Einzelne hat das Recht, sich nicht einer Entscheidung zu unterwerfen, die ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung, einschließlich der Erstellung von Profilen, beruht, die für ihn oder sie Rechtswirkungen hat, die ihn oder sie in ähnlicher Weise erheblich betreffen.

Recht auf Information über die Verletzung personenbezogener Daten:

15.9 Der Einzelne hat das Recht, unverzüglich über die Verletzung personenbezogener Daten informiert zu werden, wenn die Verletzung personenbezogener Daten zu einem hohen Risiko für die Rechte und Freiheiten des Einzelnen führen kann.

Recht auf Rechts- und Verwaltungsschutz:

- Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

15.10 Unbeschadet sonstiger administrativer oder gerichtlicher Rechtsbehelfe hat der Einzelne das Recht, eine Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde einzulegen, insbesondere in dem Mitgliedstaat, in dem er seinen gewöhnlichen Aufenthalt, seinen Arbeitsplatz oder den Ort der behaupteten Zuwiderhandlung hat, wenn er der Ansicht ist, dass die Verarbeitung personenbezogener Daten, die ihn betreffen, gegen das GDPR verstößt.

- Recht auf einen wirksamen Rechtsbehelf gegen eine Aufsichtsbehörde

15.11 Unbeschadet anderer administrativer oder außergerichtlicher Rechtsbehelfe hat die natürliche oder juristische Person das Recht auf einen wirksamen Rechtsbehelf gegen eine sie betreffende rechtskräftige Entscheidung einer Aufsichtsbehörde. Das Verfahren gegen eine Aufsichtsbehörde wird bei den Gerichten des Mitgliedstaats eingeleitet, in dem die Aufsichtsbehörde ihren Sitz hat.

- Recht auf einen wirksamen Rechtsbehelf gegen die verarbeitende Stelle oder den Verarbeiter

15.12 Unbeschadet aller verfügbaren administrativen oder außergerichtlichen Rechtsmittel, einschließlich des Rechts, eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde einzulegen, hat die Person das Recht auf einen wirksamen Rechtsbehelf, wenn sie der Ansicht ist, dass ihre Rechte aus dem GDPR durch die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten in Nichteinhaltung des GDPR verletzt wurden. Klagen gegen die verantwortliche Stelle oder einen Auftragsverarbeiter sind vor den Gerichten des Mitgliedstaats zu erheben, in dem der für die verantwortliche Stelle oder der Auftragsverarbeiter eine Niederlassung hat. Alternativ kann ein solches Verfahren auch bei den Gerichten des Mitgliedstaats anhängig gemacht werden, in dem die Person ihren gewöhnlichen Aufenthalt hat.

Recht auf Schadensersatz und Haftung:

15.13 Personen, die infolge einer Verletzung des GDPR einen materiellen oder immateriellen Schaden erlitten haben, haben Anspruch auf Ersatz des erlittenen Schadens durch die verantwortliche Stelle. Das Gericht des Mitgliedstaats, in dem die verantwortliche Stelle oder der Verarbeiter eine Niederlassung hat, wird angerufen, um das Recht auf Entschädigung geltend zu machen. Alternativ kann ein solches Verfahren auch bei den Gerichten des Mitgliedstaats anhängig gemacht werden, in dem die Person ihren gewöhnlichen Aufenthalt hat.

XIV. VERFAHREN ZUR AUSÜBUNG DER RECHTE

16.1 Der Einzelne übt sein Recht auf Widerruf der erteilten Einwilligung, das Recht auf Zugang, das Recht auf Berichtigung, das Recht auf Löschung, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, das Recht auf Datenübertragbarkeit, das Recht auf Widerspruch und das Recht auf Profilerstellung aus, indem er einen schriftlichen Antrag an die verantwortliche Stelle richtet (entweder per Post an die oben angegebene Adresse oder per E-Mail), der folgende Informationen enthalten sollte:

den Namen, die Anschrift und andere Daten, die zur Identifizierung der jeweiligen Person erforderlich sind;

eine Beschreibung der Anfrage;

Unterschrift, Datum der Antragstellung und E-Mail-Adresse.

16.2 Der Antrag wird von dem Einzelnen persönlich gestellt. Die verantwortliche Stelle führt die Anträge der Einzelpersonen in einem separaten Register.

16.3 Bei der Ausübung des Rechts auf Zugang zu den ihn betreffenden personenbezogenen Daten überprüft die verantwortliche Stelle die Identität der Person, bevor er auf das Ersuchen antwortet. Dies ist notwendig, um das Risiko von unberechtigtem Zugriff und Identitätsdiebstahl zu minimieren. Kann die verantwortliche Stelle die Person nicht anhand der gesammelten Informationen identifizieren, hat er das Recht, eine Kopie der Dokumentation der Person (z.B. Personalausweis, Führerschein, andere Dokumente mit persönlichen Daten, die die Person identifizieren) zu verlangen, um die Identität der Person zu überprüfen.

16.4 Die verantwortliche Stelle prüft den Antrag und gibt innerhalb eines Monats nach Eingang des Antrags Auskunft über die Maßnahmen, die auf den Antrag der betreffenden Person hin getroffen wurden. Diese Frist kann gegebenenfalls um zwei weitere Monate verlängert werden, wobei der Komplexität und der Anzahl der Anträge Rechnung zu tragen ist.

16.5 Die verantwortliche Stelle informiert die betroffene Person innerhalb eines Monats nach Eingang des Antrags unter Angabe der Gründe für die Verzögerung. Stellt die Person den Antrag in elektronischer Form, so werden die Informationen nach Möglichkeit auf elektronischem Wege übermittelt, sofern die Person nichts anderes verlangt.

16.6 Falls die verantwortliche Stelle nicht auf Antrag der Person tätig wird, informiert sie die Person unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb eines Monats nach Eingang des Antrags über die Gründe für die Nichtdurchführung und über die Möglichkeit, eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde einzureichen und einen Rechtsbehelf einzulegen.

16.7 Die verantwortliche Stelle teilt jede Berichtigung oder Löschung personenbezogener Daten oder jede Einschränkung der Verarbeitung jedem Empfänger mit, dem die personenbezogenen Daten mitgeteilt wurden, es sei denn, dies ist unmöglich oder mit unverhältnismäßigem Aufwand verbunden. Die verantwortliche Stelle informiert die Person über diese Empfänger, wenn die Person sie anfordert.

XV. RECHT AUF WIDERSPRUCH GEGEN DIE VERARBEITUNG PERSONENBEZOGENER DATEN

17.1 Die Person hat das Recht, sich aus Gründen, die sich auf ihre besondere Situation beziehen, jederzeit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten zu widersetzen. Gemäß Artikel 21, Absatz 4 des GDPR ist das Widerspruchsrecht dem Einzelnen ausdrücklich zur Kenntnis zu bringen und klar und getrennt von anderen Informationen darzustellen. Zur Erfüllung dieser Verpflichtung werden in diesem Abschnitt der Datenschutzerklärung weitere Informationen über das Widerspruchsrecht gegeben.

17.2 Die Person hat das Recht, aus Gründen, die sich auf ihre besondere Situation beziehen, jederzeit Einspruch gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten zu erheben, die für die Erfüllung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt, oder für die Ausübung der verantwortlichen Stelle übertragenen hoheitlichen Befugnisse erforderlich ist, oder für die Zwecke der berechtigten Interessen der verantwortlichen Stelle oder eines Dritten, es sei denn, diese Interessen werden durch die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, außer Kraft gesetzt, insbesondere wenn die Person ein Kind ist, einschließlich einer Profilerstellung auf der Grundlage einer dieser Bestimmungen. Die verantwortliche Stelle darf die personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, Sie weist zwingende legitime Gründe für die Verarbeitung nach, die die Interessen, Rechte und Freiheiten des Einzelnen oder die Begründung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen außer Kraft setzen. Die Person kann von diesem Recht Gebrauch machen, indem sie einen schriftlichen Antrag an die verantwortliche Stelle stellt, entweder per Post an die in der Identifikation der verantwortlichen Stelle angegebene Adresse oder per E-Mail.

17.3 Werden personenbezogene Daten für Zwecke des Direktmarketings verarbeitet, hat die Person jederzeit das Recht, der Verarbeitung personenbezogener Daten, die sie betreffen, für ein solches Marketing zu widersprechen, wozu auch die Erstellung von Profilen gehört, soweit diese mit dem Direktmarketing in Zusammenhang stehen. Sofern die einzelnen Objekte der Verarbeitung zu Direktmarketingzwecken dienen, werden die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet. Die Person kann dieses Recht ausüben, indem sie eine schriftliche Anfrage an die verantwortliche Stelle richtet, entweder per Post an die in der obigen Identifizierung der verantwortlichen Stelle angegebene Adresse oder per E-Mail, in der sie aufgefordert wird, die Zusendung von Marketing-Informationen einzustellen, oder indem sie auf den Abmeldelink am Ende der E-Mail klickt, die die verantwortliche Stelle an die Person sendet.

XVI. SCHALTFLÄCHEN, TOOLS UND INHALTE ANDERER UNTERNEHMEN

18.1 Die Webseite enthält Schaltflächen, die eine Verbindung zu anderen Webseites Dritter wie "Share on Facebook", "Share on Twitter", "Share on Linkedin", sowie einen Link zum Profil der verantwortlichen Stelle in Linkedin Social Media und einen Link zur Webseite des Entwicklers der Webseite der verantwortlichen Stelle herstellen. Alle Webseiten solcher Unternehmen, auf die über diese Webseite zugegriffen werden kann, sind unabhängig und die verantwortliche Stelle übernimmt keine Verantwortung für Schäden und Verluste, die durch die Nutzung dieser Webseiten entstehen. Einzelpersonen nutzen diese Seiten auf eigene Verantwortung und es wird empfohlen, sich mit den entsprechenden Datenschutzrichtlinien des jeweiligen Unternehmens vertraut zu machen, um weitere Informationen zu erhalten.

XVII. ÄNDERUNGEN DER DATENSCHUTZBESTIMMUNGEN

19.1 Diese Datenschutzerklärung kann jederzeit aktualisiert werden. In diesem Fall wird die überarbeitete Datenschutzerklärung auf dieser Website mit einem neuen "Zuletzt aktualisiert" am Anfang dieser Datenschutzerklärung veröffentlicht und ist ab dem Datum der Veröffentlichung in Kraft. Es ist daher ratsam, diese Datenschutzerklärung regelmäßig zu überprüfen, um sicherzustellen, dass Sie mit allen Änderungen vertraut sind. Durch die Nutzung der Webseite nach der Veröffentlichung der aktualisierten Datenschutzerklärung erklären Sie sich mit den vorgenommenen Änderungen einverstanden.

XVIII. KONTAKTE

20.1 Wenn Sie weitere Fragen zu dieser Datenschutzerklärung haben, kontaktieren Sie uns bitte unter https://basecamp-shop.com/de/contacts